Inhaltliches Ziel des Transferprojektes ist es, in enger Kooperation und Abstimmung mit inqa.bauen Qualitätskriterien, Qualitätsbewusstsein und Produkte zu fördern, mit denen die Bauwirtschaft das doppelte Qualitäts-Dilemma (Preiswettbewerb; neue Arbeitsformen) offensiv zur Förderung ihrer Wettbewerbsfähigkeit nutzt. Dabei sollen die Potenziale einer präventiven Arbeitsgestaltung für die Nutzung aller Ressourcen in der Bauwirtschaft zur Förderung von Produktivität und Arbeitszufriedenheit möglichst weitgehend aktiviert werden.

Strukturelles Ziel des Projektes ist die Umsetzung eines bundesweiten Transferkonzeptes in enger Kooperation und Abstimmung mit inqa.bauen, in dem wirkungsvoll Verbindungen zu den in der Bauwirtschaft zahlreich vorhandenen Initiativen und Aktivitäten in Regionen aufgebaut werden. Dabei geht es um die wirkungsvolle Unterstützung insbesondere kleiner Betriebe im Sinne eines bundesweiten Gesamtsystems für die Bauwirtschaft, in dem wirkungsvoll regionale Strukturen zur Verbreitung und Weiterentwicklung von INQA-Produkten aufgebaut werden.

Im Einzelnen geht es um

Zur INQA-Bauen Homepage: www.inqa-bauen.de