Konzepte – Instrumente – Transfer

Die Leistungsfähigkeit älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter belegt, dass es mit zunehmendem Alter nicht zwangsläufig zu einer Reduzierung der Innovationsfähigkeit kommt. Es kann davon ausgegangen werden, dass spezielle Fähigkeiten und Kompetenzen, dazu zählen die Urteilsfähigkeit sowie die Fähigkeit zu dispositivem und ganzheitlichem Denken, im Alterungsprozess stabil bleiben und sogar zunehmen. Deshalb hat es sich das generIK-Team zu Aufgabe gemacht, die für die demografieorientierte Personalarbeit und Arbeitsgestaltung notwendigen Instrumente KMU-tauglich zu machen.

Im Projekt “generIK” wird ein Tool zum Selbstcheck für KMU entwickelt und erprobt, das die Integration älterer Arbeitskräfte in das betriebliche Innovationsgeschehen beschreibt und gezielt verbessert. Das entstehende “generIK-Tool” lehnt sich an die erfolgreichen INQA-Tools (z. B. Check “Guter Mittelstand”, “CASA-Bauen” sowie “Koop-bauen”) an und soll den KMU dazu dienen, generationengerechte Maßnahmen zur Verbesserung der Innovationskultur abzuleiten und kompetent zu begleiten. Im Weiteren wird ein Schulungskonzept für Demografie- und Innovationsberater (Multiplikatoren) entwickelt und realisiert.

 

Mehr Informationen:

 

Projektlaufzeit

05.09.2011 – 04.09.2014

 

 
Projektpartner

 

Projektlogo:

 

 

Fördermittelgeber:                                                    Im Rahmen der Initiative:

                              

 

 

 

Fachlich begleitet durch:                                      Im Rahmen der Initiative: Projektträger:

                            

 

 

 

Mehr Infos unter: http://141.30.37.177/generIK/wordpress/